In Extremo – Albtraum

Albtraum

Ich hab meine Tante geschlachtet
Meine Tante die war alt und schwach
Ich hab bei ihr übernachtet
Und grub in ihren Kisten nach
Darin fand ich goldene Haufen
Fand auch an Papieren gar viel
Ich hör die Tante schnaufen
Ohne Mitleid ohne Zartgefühl

Ich hab sie geschlachtet
Meine Hände die war'n blutgetränkt
Ich hab sie geschlachtet
Mein Gewissen das hab ich verschenkt
Weißt du nicht, weißt du nicht
Weißt du nicht, weißt du nicht
Das macht man nicht

Das Gold war schwer zu tragen
Viel schwerer als die Tante noch
Ich pack sie bebend am Kragen
Und stieß sie ins Kellerloch
Ich hab meine Tante verachtet
Meine Tante die war alt und schwach

Ich hab sie geschlachtet
Meine Hände die war'n blutgetränkt
Ich hab sie geschlachtet
Mein Gewissen das hab ich verschenkt
Weißt du nicht, weißt du nicht
Weißt du nicht, weißt du nicht
Das macht man nicht

Für diesen Albtraum da kann ich nichts
Nightmare

I killed my aunt
My aunt who was old and weak
I stayed with her
And dug in their boxes
In it I found golden piles
Also found a lot on papers
I hear the aunt panting
Without pity without delicacy

I slaughtered her
My hands were soaked in blood
I slaughtered her
My conscience I gave away
Do not you know, you do not know
Do not you know, you do not know
You do not do that

The gold was hard to carry
Much heavier than the aunt yet
I grab her by the collar, shaking
And pushed her into the cellar
I despised my aunt
My aunt who was old and weak

I slaughtered her
My hands were soaked in blood
I slaughtered her
My conscience I gave away
Do not you know, you do not know
Do not you know, you do not know
You do not do that

For this nightmare I can not do anything


Simular Lyrics