Lacrimosa – Koma

Koma

Zu früh – zu tief – zu jung – zu viel
Zu bald – zu schnell – zu spät genug
Zu viel – zu früh – zu spät genug
Täler ohne Berge und Berge ohne Gipfel
Flügel ohne Engel – Weinen ohne Lachen
Ein Herz ohne Liebe – ein Leben ohne Tod
Ich vergesse keines jener Worte

Aus dem Koma meiner Seele
Gibt es keine Türe ins Licht
Keine frische Luft
Die meinen Geist umspielt

Wenn die Leere - wenn das Nichts
Wenn es je ein Herz erreicht - und bricht
Wenn die Lust der Leere weicht
Und Verlust das Ziel verheisst
Ich reiss aus - ich reiss aus dem Koma
Doch Du siehst
Du siehst mich im Koma

Adern –
Die wie Äste aus meinem Körper treiben
Mich umschlingen
Und mir jede Bewegung verbieten
Ich steige auf zum Himmel
Und verliere mich im Himmel
Doch das Blau zerreisst – Das Grau bricht ein
Die Schatten fallen über mich
Ich warte hier – ich warte hier
Ich warte hier...

Damit auch ich noch etwas spüre
Suche ich die Flamme
Die mein Herz verbrennt
Damit auch ich noch etwas höre
Suche ich die Stille
Die mich ruft und kennt

Ganz egal wie sehr ich mich auch winde
Wie weit ich laufe – wie hoch ich fliege
Meine Seele liegt im Koma
Das Leben stürmt an mir vorbei
Ich verharre in meiner Einsamkeit

Aus dem Koma meiner Seele
Gibt es keine Türe ins Licht
Keine frische Luft
Die meinen Geist umspielt
Coma

Too early - too deep - too young - too much
Too soon - too fast - too late enough
Too much - too early - too late enough
Valleys without mountains & mountains without summits
Wings without angels - Crying without laughing
A heart without love - A life without death
I forget none of those words

From the coma of my soul
There is no doorway into the light
No fresh air
To caress my spirit

If the emptiness - if nothing
If it ever reaches a heart - and breaks
When the pleasure of emptiness gives way
And loss promises the goal
I'm leaving - I'm leaving the coma
But you see
You see me in a coma

Cores -
Which drive like branches out of my body
Embrace me
And forbid me any movement
I ascend to heaven
And lose me in heaven
But the blue tears - The gray breaks
The shadows are falling over me
I'm waiting here - I'm waiting here
I'll wait here...

So that I - too - can still feel something
I look for the flame
That burns my heart
So that I - too - can still hear something
I look for silence
That calls and knows me

No matter how I writhe
How far I run - how high I fly
My soul lies in coma
Life rushes by me
I persist in my loneliness

From the coma of my soul
There is no doorway into the light
No fresh air
To caress my spirit


Simular Lyrics