Rammstein – Weit Weg

Weit Weg

[Strophe 1]
Niemand kann das Bild beschreiben
Gegen seine Fensterscheibe
Hat er das Gesicht gepresst
Und hofft, dass sie das Licht anlässt
Ohne Kleid sah er sie nie
Die Herren seiner Fantasie
Er nimmt die Gläser vom Gesicht
Singt zitternd eine Melodie

[Interlude]

[Strophe 2]
Der Raum wird sich mit Mondlicht füllen
Lässt sie fallen, alle Hüllen
Der Anblick ist ihm sehr gewogen
Spannt seine Fantasie zum Bogen
Der Atem stockt, das Herz schlägt wild
Malt seine Farben in ihr Bild
Steht er da am Fensterrand
Mit einer Sonne in der Hand

[Refrain]
Ganz nah
So weit weg von hier
So nah
Weit, weit weg von dir
Ganz nah
So weit weg sind wir
So nah
Weit, weit weg von mir

[Bridge]
Wieder ist es Mitternacht
Sie stehlen uns das Licht der Sonne
Weil es immer dunkel ist
Wenn der Mond die Sterne küsst

[Pre-Refrain]
Ganz nah
So nah

[Refrain]
Ganz nah
So weit weg von hier
So nah
Weit, weit weg von dir
Ganz nah
So weit weg sind wir
So nah
Weit, weit weg von mir
Far away

[Verse 1]
Nobody can describe the picture
Against his windowpane
Did he press his face?
And hopes that it will start the light
He never saw her without a dress
The masters of his imagination
He takes the glasses off his face
Trembling, sings a melody

[Interlude]

[Verse 2]
The room will fill with moonlight
Drops them, all covers
The sight is very important to him
Takes his imagination to the bow
The breath stops, the heart beats wildly
Paint his colors in her picture
Is he standing there at the edge of the window?
With a sun in his hand

[Refrain]
Very close
So far away from here
So close
Far, far away from you
Very close
So far away are we
So close
Far, far away from me

[Bridge]
Again it is midnight
They steal the light of the sun from us
Because it is always dark
When the moon kisses the stars

[Pre-Chorus]
Very close
So close

[Refrain]
Very close
So far away from here
So close
Far, far away from you
Very close
So far away are we
So close
Far, far away from me


Similar Lyrics