Santiano – Lieder der Freiheit

Lieder der Freiheit

Kein König befehle uns unsere Wege!
Wir folgen den Meeren, nur ihnen allein.
Kein Herr ist uns Herrscher, kein Land unser Kerker.
Die See und sonst keiner soll Richter uns sein.

Wir singen die Lieder, die Lieder der Freiheit.
Die Welt soll uns hören, wir sind nicht allein.
Wir singen die Lieder, die Lieder der Freiheit.
Die Welt soll uns hören, komm, stimm mit uns ein!

Kein Fürst soll uns knechten! Und wenn sie uns ächten:
Die See ist uns Zuflucht mit all ihrer Macht.
Der Könige Farben wird niemand hier tragen,
Nur unsere Fahne weht oben am Mast.

Wir singen die Lieder, die Lieder der Freiheit.
Die Welt soll uns hören, wir sind nicht allein.
Wir singen die Lieder, die Lieder der Freiheit.
Die Welt soll uns hören, komm, stimm mit uns ein!

Steh auf, denn da draußen bist auch du ein freier Mann!
In ewiger Weite nur die See...
Wir nehmen gemeinsam unser Schicksal in die Hand,
Wohin die Winde auch weh'n.

Das Meer sei uns Zeuge, kein Mensch wird uns beugen,
Erhobenen Hauptes geh'n wir bis zum Schluss.
In Freiheit geboren und keinem verschworen
Als unserer Mannschaft, ein jeder von uns.

Wir singen die Lieder, die Lieder der Freiheit.
Die Welt soll uns hören, wir sind nicht allein.
Wir singen die Lieder, die Lieder der Freiheit.
Die Welt soll uns hören, komm, stimm mit uns ein!
Songs Of Freedom

No king orders us which path to take
We follow the seas, follow them only
No man is our ruler, no land is our dungeon
The sea, and no one else, shall be our judge

We sing the songs, the songs of freedom
The world shall hear us, we are not alone
We sing the songs, the songs of freedom
The world shall hear us, come and join us

No prince shall enslave us, and if they ever ostracize us,
The see and all its power is our refuge
No one here will ever wear the royal colours,
Only our flag floats up there on the mast

We sing the songs, the songs of freedom
The world shall hear us, we are not alone
We sing the songs, the songs of freedom
The world shall hear us, come and join us

Stand up, for you too are a free man out there
The sea, never-ending
We take together our fate into our own hands,
No matter where the winds may blow

May the sea be out witness, never will we bow to anyone
With our head raised high, we will walk until the end
Born into freedom and sworn to no one,
Like our team, every one of us

We sing the songs, the songs of freedom
The world shall hear us, we are not alone
We sing the songs, the songs of freedom
The world shall hear us, come and join us


Similar Lyrics