Tanzwut – Wer Wir Sind

Wer wir sind

Wir haben auf jedem Feste
die Nacht zum Tag gemacht,
wir klauten am Ende die Reste
und haben darüber gelacht.

Es gab ja nichts zu verlieren,
die Welt wie ein dreckiges Tuch,
wir wollten alles riskieren,
der Freiheit, Segen und Fluch.

Und wir gingen auf die Reise
In einem längst verlorenen Land,
auf der Jagd und auf der Suche,
unser Schicksal in der Hand.

Wer weiß, wer weiß, schon wer wir sind,
die Wahrheit kennt ja nur der Wind,
wer weiß, wer weiß, wer kann verstehen,
woher wir kommen, wohin wir gehen.

Die Herzen vollgesogen
mit dunklem Tabaksaft
und ausgespien in die Wogen
der trunkenen schwarzen Nacht

Wir haben uns geschworen,
dass wir zusammen stehen
und dass wir diesen steilen
Weg gemeinsam gehen.

Und wir gingen auf die Reise
In einem längst verlorenen Land,
auf der Jagd und auf der Suche,
unser Schicksal in der Hand.

Wer weiß, wer weiß, schon wer wir sind,
die Wahrheit kennt ja nur der Wind,
wer weiß, wer weiß, wer kann verstehen,
woher wir kommen, wohin wir gehen.
Who we are?

We have feasts on every occasion
made the night to day,
we stole the leftovers at the end
and laughed about it.

There was nothing to lose,
the world like a dirty cloth,
we wanted to risk everything
of freedom, blessings and curses.

And we went on the journey
In a long-lost land,
on the hunt and looking,
our destiny in the hand.

Who knows, who knows who we are,
Only the wind knows the truth,
who knows who knows who can understand
where we come from, where we go.

The hearts are soaked
with dark tobacco juice
and spit into the waves
the drunken black night

We swore
that we stand together
and that we are this steep
Walk away together.

And we went on the journey
In a long-lost land,
on the hunt and looking,
our destiny in the hand.

Who knows, who knows who we are,
Only the wind knows the truth,
who knows who knows who can understand
where we come from, where we go.


Simular Lyrics