Unzucht – Horizont

Horizont

[Strophe 1]
Wenn das Rad schneller dreht, als du laufen kannst,
Wenn man dich hört, aber nicht versteht,
Wenn das Licht heller scheint, als du sehen kannst,
Dann ist es beinah schon zu spät.

[Strophe 2]
Wenn dein Feuer heiß brennt und du doch erfrierst,
Du bist stark, doch fühlst dich unendlich schwach.
Dir fehlt's an nichts, doch die Angst, dass du was verlierst,
Hält dich nachts erbarmungslos wach.

[Strophe 3]
Wenn die Hand, die du reichst, keinen interessiert,
Wenn man zuschaut, wie du fällst,
Wenn ein Schicksal dir von anderen nur aufdiktiert,
Ist es nicht wert, dass du daran festhältst.

[Strophe 4]
Wenn dein Herz nur noch schlägt, doch nicht weißt, wofür,
Die Gedanken vor dem nachdenken flieh'n,
Wenn du nur gibst, doch nichts kommt mehr zurück zu dir,
Dann wird es Zeit weiter zu zieh'n.

[Refrain]
Leinen los, setz deine Segel
Am Horizont, da ist die Welt noch nicht vorbei.
Denn sie ist los, brich deine Regel,
Auch im schwersten Sturm werd' ich noch bei dir sein.

[Strophe 5]
Du suchst deinen Weg, doch dir fehlt das Ziel,
Du hast die Antwort, doch die Frage tut weh,
Und jeder Blick zurück ist ein Blick zu viel,
Lauf nicht im Kreis, sondern geh.

[Strophe 6]
Auf der Suche nach dem einzigen Augenblick,
Nach dem Moment, der uns die Ewigkeit zeigt,
Werden wir uns begegnen, einander kennen,
Als der eine, der den ander'n befreit.

[Refrain]
Leinen los, setz deine Segel
Am Horizont, da ist die Welt noch nicht vorbei.
Denn sie ist los, brich deine Regel,
Auch im schwersten Sturm werd' ich noch bei dir sein.

[Brücke]
Keine Fragen, keine Angst,
Kein Zweifel, der dich lähmt,
Keine Grenzen und kein Morgen,
Kein Gestern, kein zu spät.

Wellen brechen, Wolken hoch,
Doch Irgendwo wartet nicht.
Du kannst lange danach suchen,
Doch am Ende findet das Licht dich.

Leinen los, setz deine Segel.

[Refrain] (2x)
Leinen los, setz deine Segel
Am Horizont, da ist die Welt noch nicht vorbei.
Denn sie ist los, brich deine Regel,
Auch im schwersten Sturm werd' ich noch bei dir sein.

Bei dir sein.
horizon

[Verse 1]
If the wheel turns faster than you can run,
If you hear but don't understand
When the light shines brighter than you can see
Then it is almost too late.

[Verse 2]
If your fire burns hot and you freeze to death,
You are strong, but you feel infinitely weak.
You don't lack anything, but the fear that you will lose something
Keeps you mercilessly awake at night.

[Verse 3]
If the hand you hold doesn't interest anyone,
If you watch how you fall
If fate dictates you from others,
It's not worth sticking to.

[Verse 4]
If your heart is still beating but you don't know what for
The thoughts flee from thinking,
If you just give but nothing comes back to you
Then it's time to move on.

[Refrain]
Unleash your sails
On the horizon, the world is not over yet.
'Cause she's going break your rule
I'll be with you even in the worst storm.

[Verse 5]
You are looking for your way, but you lack the goal
You have the answer, but the question hurts
And every look back is a look too much,
Do not run in a circle, but go.

[Verse 6]
Looking for the only moment
After the moment that shows us eternity
Will we meet, know each other,
As the one who liberates the other.

[Refrain]
Unleash your sails
On the horizon, the world is not over yet.
'Cause she's going break your rule
I'll be with you even in the worst storm.

[Bridge]
No questions, no fear
No doubt that paralyzes you
No borders and no tomorrow
No yesterday, not too late.

Breaking waves, clouds high,
But somewhere does not wait.
You can search for a long time
But in the end the light finds you.

Unleash your sails.

[Refrain] (2x)
Unleash your sails
On the horizon, the world is not over yet.
'Cause she's going break your rule
I'll be with you even in the worst storm.

Be with you.


Similar Lyrics