dArtagnan – Solang dein Blut

Solang dein Blut

[Strophe 1]
Der wilden Jahre, ach so viele
Hab ich schon ohne dich erlebt
Und all' die Lieder, die ich spiele
Immer noch nur von dir erzähl'n
Auf jeder Abenteuerreise
In der ich schmerzvoll dich vermisst
Fragte ich mich mal laut, mal leise
Warum du damals gegangen bist?
Und wohin?
Und wohin?

[Refrain]
Doch solang' dein Blut durch meine Adern fließt
Bist du ganz nah hier bei mir
Und solang' die Sterne ihre Bahnen zieh'n
Bist du ganz nah hier bei mir
Und wenn auch mir die Lebensglut versiegt
Blick' ich ohne Angst zurück
Denn du warst bei mir
In jedem Augenblick

[Strophe 2]
Welche Wege ich auch wähle
Immer treibst du mich voran
Wie Sturm und Wind in weißen Segeln
Volle Fahrt – und irgendwann
Wenn der Herr Gevatter mich berührt
Ergibt das alles einen Sinn
Denn erlischt das Feuer tief in mir
Ist auch mein Schmerz endlich dahin
Endlich dahin
Endlich dahin

[Refrain]
Doch solang' dein Blut durch meine Adern fließt
Bist du ganz nah hier bei mir
Und solang' die Sterne ihre Bahnen zieh'n
Bist du ganz nah hier bei mir
Und wenn auch mir die Lebensglut versiegt
Blick' ich ohne Angst zurück
Denn du warst bei mir
In jedem Augenblick

[Refrain]
Doch solang' dein Blut durch meine Adern fließt
Bist du ganz nah hier bei mir
Und solang' die Sterne ihre Bahnen zieh'n
Bist du ganz nah hier bei mir
Und wenn auch mir die Lebensglut versiegt
Blick' ich ohne Angst zurück
Denn du warst bei mir
In jedem Augenblick
In jedem Augenblick
As long as your blood

[Verse 1]
The wild years, oh so many
I've already lived without you
And all the songs that I play
Still only tell about you
On every adventure trip
In which I painfully miss you
I asked myself sometimes aloud, sometimes quietly
Why did you leave then?
And where?
And where?

[Refrain]
But as long as your blood flows through my veins
Are you very close here to me
And as long as the stars pull their orbits
Are you very close here to me
And even if the heat of life dries up for me too
I look back without fear
Because you were with me
In every moment

[Verse 2]
Whichever path I choose
You always drive me on
Like storm and wind in white sails
Full speed - and at some point
When my godfather touches me
Does it all make sense?
Because the fire goes out deep inside me
Is my pain finally gone?
Finally there
Finally there

[Refrain]
But as long as your blood flows through my veins
Are you very close here to me
And as long as the stars pull their orbits
Are you very close here to me
And even if the heat of life dries up for me too
I look back without fear
Because you were with me
In every moment

[Refrain]
But as long as your blood flows through my veins
Are you very close here to me
And as long as the stars pull their orbits
Are you very close here to me
And even if the heat of life dries up for me too
I look back without fear
Because you were with me
In every moment
In every moment


Similar Lyrics